Jugendteams reißten nach Fritzlar (Hessen)

12.05.2018 – Ein Event besonderer Güte erlebten unsere Nachwuchskicker der F1 und D-Jugend am vergangenen Samstag. Schon früh morgens traf sich ein Troß von knapp 50 Personen bei uns am Parkplatz der Sportanlage „Auf der Reihe“. Mit dem Reisebus ging es los in das Nachbarbundesland nach Hessen. Eltern, Trainer, Betreuer und Kicker unseres SSV/FCA waren guter Stimmung und freuten sich auf die außergewöhnliche Reise in die Dom und Kaiserstadt Fritzlar. Diese ganze Aktion wurde von unserem D-Juniorentrainer Michael Bubach ins Leben gerufen, der ein gutes und intensives Verhältnis zu seiner alten Heimat und somit auch zu seinem alten Club TuS Fritzlar pflegt. So entstand vor einiger Zeit die Idee eine Vereinsfreundschaft ins Leben zu rufen. Es wurde nicht lange gezögert und seitens des SSV/FCA engagierten sich Michael Bubach (Trainer D-Junioren), Olaf Wewers (Trainer F1) und Holger Wilbrandt (Geschäftsführer und Jugendleiter) wie auf der Gegenseite, Andreas Kuhlmann (Trainer D2 TuS Fritzlar), sowie Björn Bremmer, (Trainer E2 Junioren TuS Fritzlar) um einen Fußballerischen Vergleich und einen tollen Erlebnistag auf die Beine zu stellen. In Fritzlar angekommen wurde zunächst sämtliches Gepäck auf der Sportanlage untergebracht und nach einer kurzen Erfrischung ging es zur Stadtbesichtigung. Die historische Altstadt mit vollem Marktplatz zeigte sich ebenso imposant wie der Dom St.Peter. Nach einem kurzen Plausch mit Fritzlars Bürgermeister Hartmut Spogat, der unseren SSV/FCA am Markt herzlich begrüßte, ging es Richtung Sportanlage Exer. Dort angekommen nahm der offizielle Teil seinen Lauf. Der Erste Stadtrat der Stadt Fritzlar, Claus Reich, begrüßte uns als Vertreter des SSV/FCA aufs herzlichste und fand lobende Worte schon allein für die Weite Anreise. Ebenso warme und Nette Worte fanden auch der 1. Vorsitzender des TuS Fritzlar, Manuel Langer genau wie der Schatzmeister Holger Rinke. Seitens des SSV/FCA ergriff Holger Wilbrandt das Wort und bedankte sich für die Einladung. Danach war es jedoch genug der Worte und die Teams zeigten auf dem Rasen ihr können. Zuerst startete die Partie der E2 von Fritzlar gegen die F1 des SSV/FCA. In dieser Partie nahmen es beide Teams mit der Freundschaft schon sehr ernst und trennten sich nach zwei ansehnlichen Halbzeiten 4:4 Unentschieden. Die D-Junioren machten ihre Sache etwas anders. Ein Spiel auf Augenhöhe konnte man es lange Zeit nennen, doch nach zwei Drittel der Spielzeit ergaben sich leichte Vorteile für den SSV/FCA und so konnte Trainer Michael Bubach am Ende einen 7:4 Sieg davon tragen. Das aber war Nebensache. Der Umgang Miteinander und das Davor und Danach waren ebenso Vorzeigewürdig wie der Austausch der Mannschaftsembleme und Präsente. Beide Seiten waren sich einig, dass dieses nicht das letzte Treffen gewesen sein soll. Nach den Spielen genoss man gemeinsam noch leckeren Kuchen, sowie Pommes, Grillgut und Salate. Der SSV/FCA wurde an diesem Tag mit Gastfreundlichkeit und tollem Engagement von Fritzlarer Seite überhäuft. Da brachte es der Spruch auf den Ankündigungsplakaten zu diesem Tag auf den Punkt: Zu Gast bei Freunden. Um 20:00 Uhr hieß es dann Abschied nehmen und Auf Wiedersehen sagen. Der SSV/FCA Troß stieg in den Bus und fuhr zurück Richtung Ruhrgebiet.

Hier noch ein paar Eindrücke unserer Reise

IMG 20180513 WA0027 IMG 20180513 WA0057 IMG 20180514 WA0014

IMG 20180514 WA0001 IMG 20180514 WA0054  IMG 20180513 WA0033

IMG 20180514 WA0092 IMG 20180514 WA0102

IMG 20180513 WA0018 IMG 20180514 WA0062IMG 20180514 WA0010